top of page

Aktuelle Infos

20181006_174403.jpg

wöchentliche Rundschreiben

Infos 23.06.2024:

hallo zusammen,

 

diese Woche findet ihr in eurer Kiste:

  • Salate (wies aussieht einige, da nun wieder alle gleichzeitig reif werden)

  • Kohlrabi

  • Mangold

  • Zuckerschoten (da fängt die Ernte erst an, vielleicht gibts dann diese Woche für einen Teil der Kisten welche und für den anderen Teil nächste Woche)

Gerade sieht der Acker richtig schön aus! 

Das, was wir wegen des Schneckenfraßes nachgesät und nachgepflanzt (Rote Bete, Bohnen, Salate etc.) haben, kommt gut und es schließen sich nun langsam wieder die Lücken.

Leider ist es immer so, dass nach einer Phase, in der das Wachstum gestockt hat, alles gleichzeitig reif wird und es nun z.B. wieder viele Slate auf einmal gibt, obwohl wir sie zeitversetzt gepflanzt haben.

Bei den Kartoffeln meine ich schon die erste Krautfäule entdeckt zu haben, was gar nicht gut ist, aber zu erwarten bei der Feuchtigkeit. 

Da müssen wir was spritzen. Schachtelhalm- und Kupferpräparate können da helfen, wobei zweiteres ja im Bio-Anbau zwar erlaubt aber umstritten ist. 

(Wen es interessiert, weiter unten dazu ein Beitrag aus dem Internet)

 

Hoffest:

im Anhang sende ich euch noch das Plakat zum Hoffest.

 

 

herzliche Grüße

Monika

Infos 16.06.2024:

hallo zusammen,

 

diese Woche gibts nun endlich wieder eine reguläre Gemüseausgabe!

Ihr findet in euren Kisten:

  • Salate

  • Kohlrabi

  • Frühlingszwiebeln

  • Schnittlauch

In den Beeten vor den Folientunneln wachsen momentan schöne Bartnelken.

Wer welche für einen Blumenstrauß mitnehmen möchte, kann das gerne tun. In der Nähe der Blumen findet man nun auch die eine oder andere Erdbeere. Das ist vor allem für Kinder schön, da welche zu suchen. Wenn ihr Glück habt, findet ihr welche (die meine Kinder noch übrig gelassen haben;);)

Auch die roten Johannisbeeren bekommen langsam Farbe. Sie sind noch ein bisschen sauer, aber es dauert nicht mehr lange, bis man da ernten kann. Die Beerenbüsche stehen zur freien Verfügung. Da darf sich jeder, der möchte, selbst welche holen.

Auch beim Kräuterbeet darf man sich selbst bedienen.

 

Die schlimmste Schneckenplage scheint nun eingedämmt und wir haben fast alles nachgepflanzt.

Einige Reihen haben wir schon mit der Hacke gelockert, aber es fehlen schon noch Reihen, die von den starken Regenfällen sehr verdichtet sind.

Immerhin gehen die Aussaaten, die wir in den letzten Wochen gemacht haben, prima auf, da es oft nass war.

Auch die Temperaturen steigen nun, was die wärmeliebenden Pflänzchen sehr freuen wird.

 

herzliche Grüße

Monika

Infos 01.06.2024:

hallo zusammen,

 

kommenden Dienstag gibts ja wieder ein Gemüseausgabe:

 

In euren Kisten findet ihr dann:

  • Spinat

  • Frühlingszwiebeln

  • Radieschen und Rettich

So richtig üppig ist die Ernte immer noch nicht und ich kann auch noch nicht genau sagen, was es dann in der Woche drauf gibt. (Wahrscheinlich sind dann die ersten Kohlrabis fertig und es wird dann auch wieder Salat geben, Frühlingszwiebeln können wir auch nochmal holen und vielleicht bleibt noch etwas Spinat übrig)

Aber wir können froh sein, dass unsere Felder nicht wie in manchen anderen süddeutschen Gebieten überschwemmt sind. Der Regen kam gleichmäßig und hat keinen Schaden angerichtet.

Die Schnecken sind nach wie vor begeistert von dem Wetter und wir sammeln sie auf, streuen Bio-Schneckenkorn und pflanzen nach was weg gefressen ist. 

Die Beikräuter wachsen bei dem Wetter auch prima. Wenn es wieder einigermaßen trocken ist, müssen wir jäten, jäten, jäten.

Auf jeden Fall haben wir nun einen guten Wasser-Vorrat in der Zisterne und im Boden. 

 

herzliche Grüße

Monika

 

Infos 26.05.2024:

hallo zusammen,

 

wir haben beschlossen, kommenden Dienstag, den 28.05. eine Gemüseausgabe auszusetzen.

Wie schon in meiner letzten Mail erwähnt, haben wir zur Zeit nicht so viel Gemüse, weil es im April zwei Wochen lang nochmal so kalt wurde. Da konnten wir z.B. keinen Salat, keinen Fenchel und auch keine Kohlrabi pflanzen, die jetzt erntereif wären. Außerdem haben Hagel und Schnecken einige der Frühjahrskulturen stark dezimiert. 

Wir sind eifrig dran weiter zu pflanzen, zu säen und die Pflänzchen, die weggefressen wurden, zu ersetzen. Am Dienstag wird voraussichtlich der ganze Acker bepflanzt und eingesät sein.

Jetzt ist die arbeitsreichste Zeit, denn wir müssen die ganzen Baby-Pflänzchen "durch bringen", bis sie groß genug sind, sich gegen Beikräuter und Schnecken durchzusetzen.

Wer zum Helfen kommen mag, ist immer willkommen. 

Ich bin eh fast jeden Tag auf dem Acker und kann zeigen, was wie geht.

Einfach in die Erntegruppe oder mir persönlich eine Nachricht schreiben, wenn jemand vorbei kommen mag (mit etwas Vorlauf, da ich nicht ständig aufs Handy schaue)

 

 

herzliche Grüße

Monika

Infos 18.05.2024:

Hallo zusammen,

 

Gemüseausgabe:

 

ich habe nun etwas abgewartet und beobachtet, wie sich das Gemüse auf dem Acker so entwickelt - ob wir nächste oder übernächste Woche eine Gemüseausgabe machen können oder nicht...

Also der Salat, der noch im Folientunnel steht, muss nun doch kommenden Dienstag geerntet werden. Er ist nicht so groß wie die letzten, bildet aber schon Köpfe.

Es sind auch wieder Radieschen und Rettiche reif.

Leider sind diese, wie ihr sicher schon bemerkt habt, ziemlich scharf und auch nicht arg groß.

Ich denke, das kommt durch die Kälte im April... da sind sie "verhockt" und wenn sie zu lang im Beet stehen, werden sie scharf. Leider haben wir auch fast Totalausfall beim Asiasalat und die Mairübchen sind gar nicht gekommen. Das ist ne Mischung aus Schneckenfraß, Erdflöhen und Stress durch die Kälte im April.

Der Spinat, den wir schon Anfang April gesät haben, sieht ganz ok aus, da bekommen wir vielleicht ein/zwei Ernten hin, wenn es vorher nicht heiß wird und er zu Blühen beginnt,

Der Hagel vorgestern hat auch unsere Pflänzchen getroffen, aber nicht ganz so schlimm wie in den umliegenden Ortschaften. Da haben wir nochmal Glück gehabt.

 

Also lange Rede, kurzer Sinn:

Kommenden Dienstag gibt es eine kleine Gemüseausgabe .

Wer von weiters her kommt und wegen etwas Salat und Radieschen nicht kommen mag, kann diese auch der Allgemeinheit spenden.

Wegen dem 28.05. schreibe ich euch nochmal.

 

An alle Neuen Mitglieder: keine Sorge, im Sommer und Herbst hat es bisher immer noch genug Gemüse gegeben! Leider ist es in den letzten Jahren immer wieder so, dass die Anfangs-Kulturen Schwierigkeiten haben... vielleicht finden wir mal noch raus, wie die trotz Wetterschwankungen besser gelingen. Nächstes Jahr möchte ich die Market-Garden Beete ausprobieren. Der Kompost hierfür reift gerade neben dem Acker. Vielleicht klappt es damit besser.

Auch mehr geschützte Anbaufläche (Folientunnel) könnten uns eine sicherere frühe Ernte bringen. Allerdings ist so ein Folientunnel ja nicht gerade günstig und benötigt auch wieder Wasser zum Bewässern, was wir auch nicht im Übermaß haben...

 

 

herzliche Grüße

Monika

Infos 29.04.2024:

Hallo zusammen,

 

Erste Gemüseausgabe am 07.05.

 

die erste Gemüseausgabe für diese Saison ist nächsten Dienstag am 07.05.

Es gibt auf jeden Fall:

  • Salat 

  • Kartoffeln (noch vom letzten Jahr)

evtl. gibts noch Schnittlauch und Radieschen, je nachdem was reif ist und wieviel es ausgibt.

Außerdem hat Gisela (meine Schwiegermutter) noch viele Zwiebeln übrig (sie baut immer ne Reihe extra bei uns aufm Acker an) und kann welche abgeben.

 

Da es nun zwei Wochen so kalt war, konnten wir nicht säen und pflanzen und auch was schon im Freiland ausgesät war, ist nicht weiter gewachsen. Daher kann es sein, dass wir nun zwei/drei Gemüseausgaben haben, bis die Folientunnel und der Keller leer sind und dann nochmal eine Pause machen müssen. Da gebe ich dann aber nochmal Bescheid.

 

Wie immer könnt ihr gerne selbst Kräuter aus der Kräuterspirale, sowie Rhabarber ernten.

 

Für alle die neu sind:

Ihr könnt euer Gemüse Dienstags von 12 bis 21 Uhr abholen. Wenn ihr verhindert seid, und es erst am Mittwoch holen könnt, bitte kurz Bescheid geben. (Mail, Whatsapp, Signal)

 

Wenn ihr im Urlaub seid, dann könnt ihr entweder jemand anderes zum Abholen schicken oder die Kiste der Allgemeinheit spenden. 

Dann einfach schreiben, dass ihr die Kiste nicht abholt, dann packen wir keine.

 

Bitte immer die Kiste unter dem Namensschild nehmen!

 

Die Klappkiste könnt ihr mit nach Hause nehmen und nächstes Mal wieder bringen oder gleich einen Korb/eine Tasche mitbringen und die Kiste stehen lassen.

 

Wenn ihr etwas aus eurer Gemüsekiste nicht mögt, könnt ihr es in die "Tauschkiste" legen.

Daraus kann sich im Gegenzug jeder bedienen, der etwas daraus haben möchte.

(Keine Scheu: Gerne leer machen!- Sonst bleibe ich auf allen Resten sitzen)

 

Es liegt eine Namensliste aus. Wer seine Kiste geholt hat, bitte ein Kreuzchen setzen. Es kommt immer wieder vor, dass jemand versehentlich im Regal daneben greift und die Kiste von jemand anderem mitnimmt. Mit der Liste kann man nachverfolgen, was schief gelaufen ist, sodass jeder zu seiner Kiste kommt.

 

Mittlerweile gibts in mehrere Richtungen Abholgemeinschaften. So muss nicht jeder extra fahren. Falls ihr noch nicht mit anderen Solawi-Mitgliedern aus eurem Ort vernetzt seid, können wir da gerne vermitteln.

 

Bei weiteren Fragen einfach schreiben.

 

herzliche Grüße

Monika

Infos 18.04.2024:

Hallo zusammen,

 

damit ihr auf dem Laufenden seid, hier ein paar aktuelle Infos:

 

Was ist gerade los auf dem Acker?

 

Der Frühling war ja erst ungewöhnlich warm. Da es auch immer wieder geregnet hat, konnten wir allerdings lange keine Bodenbearbeitung mit Traktor und Kreiselegge machen.

Daher haben wir mit der Handfräse vorgearbeitet und konnten schon mit den ersten Aussaaten beginnen und die Zwiebeln stecken.

 

Außerdem haben wir die Folientunnel mit Salat bepflanzt, die Stauden- und Erdbeerbeete gejätet und neue Himbeeren und Johannisbeeren gepflanzt .

Die Schnecken haben sich über das feucht-warme Wetter auch gefreut und über einiges unserer Aussaaten her gemacht - da müssen wir leider so manches nachsäen.

 

Der momentane Kälteeinbruch bremst uns ganz schön...daher können wir leider noch nicht beginnen, die Setzlinge, die schon seit letzten Freitag da sind, zu pflanzen. Sie müssen wohl oder übel noch ein Weile in ihren Töpfchen warten. Hoffentlich überstehen die gesteckten Zwiebeln, die Salate im Folientunnel und die Aussaaten die Kälte!

 

 

Wann gibts die erste Gemüseausgabe?

 

Wenn der Salat im Folientunnel erntereif ist (in 2 oder 3 Wochen) dann gibt es zusammen mit Kartoffeln, die noch vom Herbst übrig sind, zwei erste Gemüseausgaben. Es kann aber sein, dass wir dann nochmal pausieren müssen, weil im Freiland noch nicht genügend anderes reif ist.

Ich gebe euch dazu nochmal Bescheid.

 

 

Noch ein paar Termine :

 

Sonntag 05.05. 17:30 Uhr: ich wurde zum Start-up Gottesdienst in Böhringen zum Thema "Gemeinsam statt einsam" eingeladen, kurz über die Solawi zu referieren

 

Samstag 11.05. 12 Uhr Garden Life in Reutlingen: hier halte ich einen ca 30 Minütigen Vortrag mit Anschließender Beantwortung von Fragen zu unserer Solawi

 

Montag 01.07. ab 14 Uhr: Das evangelische Bauernwerk Ulm kommt uns besuchen und wir machen eine Solawi- und eine Hofführung

 

Sonntag 07.07. Hof- und Solawifest (nähere Infos, siehe Extramail)

 

PS: also es scheint so, dass wir als Solawi "entdeckt" wurden... es ist nicht so, dass ich mich um Vorträge und Führungen reiße, die Anfragen kommen von selbst und ich freue mich, wenn die Idee der Solawi Interesse weckt und in die Welt getragen wird. Wir haben ja momentan keine freien Plätze mehr (Anfragen kommen auf die Warteliste). Aber ich motiviere gerne andere, selbst eine Solawi zu gründen oder das Prinzip des "Teilens" für sich zu entdecken... Außerdem kommt bei den Vorträgen teilweise auch etwas Geld zusammen, das wir gut gebrauchen können.

 

Herzliche Grüße

Monika

Infos 19.01.2024:

hallo zusammen,

 

nächste Woche, am 23.01. ist die letzte Gemüseausgabe für diese Gartensaison.

Wie gehabt, bei uns in der Garage abholbar.

 

Auch alle, die einen 14-tägigen Anteil haben, bekommen nochmal Gemüse, da wir wieder eine doppelte Ausgabe machen.

Nächste Woche gibts deutliche Plusgrade und so können wir nochmal auf dem Acker holen, was es noch zu holen gibt. 

Daher machen wir auch gleich eine doppelte Ausgabe, weil wir ja nicht wissen, ob es in der Woche drauf (am 30.01.) nicht wieder frostig ist.

Ihr werdet in euren Kisten folgendes finden:

  • Kartoffeln

  • Möhren

  • Zwiebeln

  • Lauch

  • etwas Staudensellerie und etwas Schnittsalate (je nachdem, was wir auf dem Acker noch zusammen bekommen: Asiasalat und Feldsalat)

Bitte denkt daran, eure leeren Gemüsekisten bei der Ausgabe mitzubringen, da es ja vorerst die letzte ist

 

Die Bieterrunde ist am Sonntag, den 18.02. ab 14 Uhr im Vereinsraum in der Böhringer Turnhalle 

 

dazu sind alle, die bisher Solawi Mitglied sind und auch alle neuen Interessenten eingeladen.

 

Um die Finanzen für 2024 bis zur Bieterrunde zu kalkulieren, wäre es prima, wenn ihr vorab per Mail Bescheid gebt, falls ihr dieses Jahr nicht mehr teilnehmen wollt oder falls sich etwas an eurem Anteil ändert (halbe/ganze/14-tägige Kiste, Arbeitsanteil...)

Gebt auch Bescheid, wenn ihr dieses Jahr das erste Mal einen Solawi-Anteil beziehen möchtet.

(Diese Vorab-Info ist noch nicht bindend, sie dient uns nur zur Hochrechnung)

 

Nähere Infos zur Bieterrunde schicke ich euch noch in einer extra Mail.

Wer das erste Mal bei der Bieterrunde dabei sein möchte und noch Fragen zu dem grundsätzlichen Ablauf einer Bieterrunde hat, kann mir diese gerne per Mail senden, dann werde ich diese beantworten.

 

herzliche Grüße

Monika

 

Infos 01.01.2024:

Hallo zusammen,

 

diese Woche gibts wieder eine Gemüsekiste und ihr findet darin folgendes:

  • Rosenkohl

  • Schnittsalate-Mix

  • Lauch

  • Staudensellerie

  • Möhren

Bieterrunde:

 

bald steht auch schon die Bieterrunde für 2024 an.

Peter und ich würden diese gerne am Sonntag den 18.02. ab 14 Uhr machen.

Ich kläre noch ab, ob an dem Tag der Vereinsraum in Böhringen oder eine ähnliche Location frei ist und gebe euch dann nochmal abschließend Bescheid.

 

herzliche Grüße

Monika

Infos 17.12.2023:

hallo zusammen,

 

diese Woche (19.12.) gibts folgendes in der Gemüsekiste:

  • Kartoffeln

  • Lauch

  • Möhren

  • Zwiebeln

  • Feldsalat und Schnittsalat

Am 26.12. gibt es keine Gemüseausgabe!

 

Ihr bekommt dann am 02.01. wieder wie gewohnt eine Gemüsekiste.

 

Wir haben noch Möhren, Kartoffeln, Zwiebeln und Rote Bete im Lager und außerdem Lauch, Rosenkohl, Grünkohl, Staudensellerie und Schnittsalate auf dem Acker.

Wie jedes Jahr geben wir solange Gemüse aus, bis alles weg ist. Das ist plus-minus bis Ende Januar. Ich gebe euch von Woche zu Woche Bescheid.

 

🕯️🎄✨Frohe Feiertage euch allen! ✨🎄🕯️

 

herzliche Grüße

Monika

Infos 03.12.2023:

hallo zusammen,

 

kommenden Dienstag, also am 05.12. findet wieder wie gewohnt die Ackerzeit und die Gemüseausgabe satt.

Das Wetter wird dann wieder milder und tagsüber sind sogar leicht Plusgrade vorhergesagt, sodass wir keine Gefahr laufen, dass uns das Gemüse in der Garage gefriert.

Ihr werdet folgendes in euren Kisten finden:

  • Kartoffeln

  • Rote Bete

  • Sellerie

  • Zwiebeln

  • Grünkohl

herzliche Grüße

Monika

 

Infos 22.11.2023:

hallo zusammen,

 

also nun machen wir etwas, was wir noch nie gemacht haben:

Wir verlegen die Gemüseausgabe vor!

Und zwar auf diesen Freitag, den 24.11. 

Dafür fällt die Ausgabe am Dienstag, den 28.11. aus!

Grund dafür ist die frostige Wetterprognose für nächste Woche. 

In den letzten Jahren haben wir die Erfahrung gemacht, dass es für uns ziemlich umständlich wird, wenn es tagsüber Frost hat und wir da das Gemüse richten müssen und die Garage zum Abholen immer wieder geöffnet wird oder sogar offen steht. Wir müssen energiefressende Heizer aufstellen und trotzdem nimmt das Gemüse durch den Frost Schaden.

 

Wir ernten morgen (Donnerstag) und abholbereit ist es dann ab Freitag ab 12 Uhr.

Ab ca. 18 Uhr werde ich die Garage schließen und die Automatik abstellen. Wer seine Kiste danach noch holen möchte, kann das Tor von Hand (also nicht mit dem Schalter im Haus!) öffnen.

Für wen es Freitag mit der Abholung nicht passt, der kann auch noch an den darauffolgenden Tagen kommen und das Garagentor selbst öffnen- und bitte wieder schließen!

 

Wer jetzt denkt: "Oh nein! Ich habe noch kaum etwas von der Gemüsekiste von diesem Dienstag verbraucht, was soll ich mit noch einer Kiste tun?" den kann ich etwas beruhigen. Das, was wir diesen Freitag ausgeben, lässt sich recht gut lagern. 

  • Möhren

  • Pastinaken

  • Steckrüben

  • Für die 14-tägigen Anteile gibts noch Wirsing und Weißkohl

Ich schaue, ob ich bis Freitag noch die Eier, die ihr bestellt habt, her bekomme.

Ihr seht es ja dann, ob sie parat stehen.

 

herzliche Grüße

Infos 20.11.2023:

hallo zusammen,

 

Gemüseausgabe:

  • Weißkohl

  • Staudensellerie

  • kleine Salate und Schnittsalat

  • etwas Spinat

  • Kartoffeln

  • Zwiebeln

  • Lauch

in der Geschenkekiste: Chinakohl (reicht leider nicht für alle)

 

Einladung zum Adventsmarkt der Solawi Hopfenhof in Nürtingen am 01.12:

 

im Anhang findet ihr die Einladung.

Ich gehe, da eher nicht hin, weil an dem Tag auch Adventsfeier in Strohweiler ist, aber vielleicht habt ihr ja Lust, auf dem Adventsmarkt vorbei zu schauen.

 

herzliche Grüße

Monika

Infos 11.11.2023:

Hallo zusammen,

 

Gemüseausgabe:

  • Mangold

  • Asiasalat

  • Steckrüben (Kohlrüben)

  • rote Möhren

  • Blaukraut

herzliche Grüße

Monika

​​Infos 06.11.2023:

hallo zusammen,

 

Gemüseausgabe:

  • Kartoffeln

  • Zwiebeln

  • Möhren

  • Asiasalat

  • Zuckerhut-Salat

  • Knollensellerie

herzliche Grüße

Monika

 

Infos 30.10.2023:

hallo zusammen,

 

Gemüseausgabe:

  • Lauch

  • Asiasalat

  • Endivie

  • Weißkohl

  • Staudensellerie

wie ihr seht, wird die Vielfalt in der Gemüsekiste langsam etwas kleiner.

Alle frostempfindlichen Gemüse wie Zucchini, Tomaten, Bohnen und Kürbis sind längst vom Acker geräumt. 

Es gibt noch wenige Sommersalate auf dem Acker, die, solange es noch nicht so richtig kalt ist, noch ein bisschen wachsen können. Ansonsten gibts jetzt die Herbst-/Wintersalate wie Endivie, Zuckerhut und Asiasalat. Besonders der Asiasalat gedeiht diesen Herbst prächtig. 

Da wir Kohl nicht so gut lagern können, ernten wir den noch frisch und hoffen, dass kein plötzlicher Wintereinbruch kommt und wir alles auf einmal ernten müssen. 

Möhren, Sellerie, Rote Bete und Kartoffeln haben wir im Keller eingelagert.

Eine kleine Menge Möhren und Sellerie haben wir noch auf dem Acker gelassen, damit wir es frisch für euch ernten können.

Lauch, Grünkohl, Rosenkohl und Pastinaken sind recht frostfest und bleiben sowieso noch länger draußen.

 

Ausflug zum Tempelhof:

 

am Mittwoch waren wir zu zehnt zu Besuch in der Gemeinschaft Schloss Tempelhof. Der Landwirt und Gärtner Sebastian hat uns erst durch das Dorf geführt und die Geschichte und Entwicklung des Ökodorfs erklärt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Kantine hat er uns noch den Garten gezeigt und das Market Garden System erläutert.

Sebastian lebt und arbeitet schon seit zehn Jahren dort und hatte ein umfassendes Wissen in vielen Bereichen.

Ich persönlich bin besonders glücklich, dass meine ganzen Fragen zum Market Gardening nun beantwortet sind. 

Hierbei legt man feste Beete mit 80cm Breite und 40cm Weg dazwischen an. 

Die Beete werden nicht mehr mit dem Traktor befahren und auch nicht betreten. Die Bearbeitung findet nur von Hand oder mit motorisierten Handgeräten statt, so wird der Boden nicht verdichtet. Zu Beginn wird eine 6cm dicke Kompostschicht auf die Beete ausgebracht und in den Folgejahren wird viel mit Zwischenbegrünungen gearbeitet, um den Boden locker und humos zu erhalten. Besonders wichtig ist eine sinnvolle Fruchtfolge und dass die Beikräuter nicht aussamen.

Ich würde gerne auf der Solawi ein paar Beete nach dem System anlegen.

Theoretisch lässt es sich bei uns mit unseren Mitteln gut umsetzen, wir benötigen nur eine größere Menge gut abgelagerten Kompost, den wir entweder zukaufen müssen oder am besten noch ein Jahr warten müssen, bis ein Haufen Kuhmist vom Hof so weit verrottet ist.

Dazu werden wir uns noch in der Dienstags-Erntegruppe besprechen.

 

herzliche Grüße

Monika

Infos 16.10.2023:

Hallo zusammen,

 

Gemüseausgabe:

  • Spinat

  • kleine und 2.Wahl-Rote Bete

  • Zwiebeln

  • Zuckerhut-Salat

  • Rotkohl

  • Sellerie

  • etwas Broccoli, wenige letzte Zucchini und die letzten grünen Tomaten

Naturfilmfestival:

 

Die Organisatoren vom Forum 22 und Luna bereiten gerade ein Naturfilmfestival vor. Es wird vom 27.11. bis 03.12. in den beiden Kinos stattfinden.

Am Dienstag 28.11. planen sie einen Abend zum Thema Landwirtschaft mit den Filmen „Der Bauer und sein Bobo“, „Ernte teilen“ und „Das Kombinat“ . 

„Das Kombinat“ wird in in dieser Woche wahrscheinlich noch einmal laufen. Wir bekommen aber noch nähere Infos dazu.

 

herzliche Grüße

Monika
 

 

Infos 09.10.2023:

Gemüseausgabe:

  • Mangold

  • Endivie

  • Schnittlauch

  • Lauch

  • Zwiebeln

  • Kartoffeln

  • Reste von Zucchini, etwas Broccoli, etwas Tomaten...  kommt wahrscheinlich alles in die Geschenke-Ecke

herzliche Grüße

Monika

 

Infos 30.09.2023:

hallo zusammen,

 

nächste Woche fällt der Dienstag auf den Feiertag. Da wir davon ausgehen, dass manche an dem Tag im Kurzurlaub sind und auch von unseren Ernte-Helfern einige nicht da sind, verschieben wir die Gemüse-Ausgabe auf den Mittwoch!

Wer zum Ernten kommen möchte, kann dies jedoch Dienstag oder Mittwoch tun, wir werden uns jeweils zur gewohnten Zeit ab 9 Uhr treffen. Wir fangen am Dienstag mit der Ernte an und was da noch nicht geschafft ist, machen wir am Mittwoch fertig.

 

herzliche Grüße

Monika

Infos 26.09.2023:

hallo zusammen,

 

Gemüseausgabe:

  • Salat

  • Bohnen

  • wenige Gurken

  • Zucchini

  • wenige Tomaten

  • Mangold

  • Zwiebeln

  • Knoblauch 

  • Kürbis

  • noch ein letztes Mal angeschnittene Kartoffeln (wir haben neulich noch mit dem Pferd die 4 kurzen Reihen neben den Stangenbohnen geerntet und da wurden einige angeschnitten)

Danke nach Erntedank

 

wir können verkünden, dass das Erntedankfest ein voller Erfolg war. Wir schätzen, dass ca. 200-300 Besucher da waren (letzes Jahr ca. 100). Die Stimmung war sehr schön und das Interesse an der Solawi und dem Hof groß. Vor allem die Hofwürste waren schnell wegschnabuliert. Insgesamt haben wir 1.600 € Reingewinn gemacht, was ca. 600 € mehr ist als letztes Jahr. Leider war der Flohmarkt dieses Mal nicht so begehrt und es ist sehr viel mehr übriggeblieben.

Daher die große Bitte:

In den beiden Pavillions rechts neben der Abholgarage stehen alle Sachen. Im grünen Pavillion auch alle Behältnisse, in denen Dinge abgegeben wurden. Bitte sucht euch eure Behältnisse und nehmt eure Dinge wieder mit! 

Natürlich dürft ihr auch gerne noch Shoppen. Letztes Jahr sind dadurch nochmals 200 € zusammengekommen. Ein Kässchen (kleine, weiße Metallkanne mit Aufschrift) steht dafür im weißen Pavillion bereit.

Ein großes Danke an...
alle Helferinnen & Helfern (vor, während & nach dem „Feschd“) und besonderen Beiträge wie Tombola, Gitarrenspiel, nachbarschaftlich die Scheune und Biergarnituren zur Verfügung stellen & mehr …
UND
allen, die gespendet haben: Süßes & Salziges und laufend Essbares produziert haben
und denen, die vielen Sachen zum Verkauf vorbeigebracht haben (und sie die Tage wieder mitnehmen 😊)
UND
dem „Himmel“ für wunderbares Wetter - und einen wahrhaft guten Grund, Erntedank zu feiern: wir haben eine so reichhaltige bunte Ernte in diesem Jahr

 

Einladung zur Exkursion zum Schloss Tempelhof am 25.10.23

 

Dieses Jahr wollen wir wie letztes Jahr wieder einen Bildungs-Ausflug machen und alle Interessierte einladen, dabei zu sein:

Wir besuchen das Ökodorf Tempelhof bei Crailsheim und schauen uns dort den Gemüseanbau an. Hier eine kurze Beschreibung aus deren Internetseite:

 

In unserem regenerativen, solidarischen Landwirtschaftsprojekt erzeugt ein Team von 10 fachkundigen Mitarbeitern zusammen mit drei Lehrlingen Lebensmittel für das Ökodorf Tempelhof und seine Umgebung. Insgesamt 32 ha Grün- und Ackerland, arrondiert um das Dorf gelegen, werden biologisch-regenerativ bewirtschaftet. In der Gärtnerei werden über 50 Gemüsesorten und vielerlei Kräuter und in 3 großen Folienhäusern angebaut. Der Großteil der verwendeten Jungpflanzen wird selbst gezogen. Mehrere Getreidesorten liefern das Mehl für Brot und Kuchen. Hühner und Bienen bringen die Gemeinschaft in den Genuss von Fleisch, Eiern und Honig. Für die Versorgung mit Obst werden derzeit Streuobstwiesen in der Umgebung beerntet und gepflegt.

 

Außerdem können wir bei Interesse der Teilnehmer noch eine Führung durch die Dorfgemeinschaft bekommen.

Die genaue Uhrzeit haben wir noch nicht ausgemacht - die würden wir den Teilnehmern dann noch bekannt geben.

Wir bilden Fahrgemeinschaften.

Wer Interesse hat, dabei zu sein, schreibt uns bitte eine Mail.

Hier noch die Internetseiten von Schloss Tempelhof und von den Landwirten und Gärtnern, die Führung für uns machen:

 

https://www.schloss-tempelhof.de/

https://diezukunftsbauern.de/

 

KoPro/Kooperationsprojekt Kultur und Landwirtschaft

 

Für LEADER werden wir am 23.10.23 von 09:00 – 10:30 Uhr eine Führung über den Acker machen:

Eine Gruppe der LEADER-Regionen aus Brandenburg, Märkische Seen (https://www.lag-maerkische-seen.de/) und Oderland (https://lag-oderland.de/) wird uns im Rahmen einer 2 tägigen Bildungsfahrt zum Thema "Kultur und Landwirtschaft" besuchen.

Leader möchte die bundesweite Vernetzung stärken und Ansätze sowie Projektideen für landwirtschaftsbezogene Kulturangebote erarbeiten. Kunst und Kultur wirken dabei als wichtiges
Medium in Verknüpfung mit der Landwirtschaft, um kreativ wie auch kommunikativ den Wert der Landwirtschaft für die Nah- und Grundversorgung zu vermitteln und durch die Zusammenarbeit
unterschiedlicher Akteure neue Lösungen zur Stärkung der regionalen Wertschöpfung zu entwickeln.

 

herzliche Grüße

Monika

Infos 13.09.2023:

Bunter Erntedank der Solawi Strohweiler

 

Am 24. September veranstaltet die „Solidarischen Landwirtschaft“ (Solawi) in Römerstein-Strohweiler ein „Buntes Erntedankfest“.

Nach dem großen Erfolg – trotz kaltnassem Wetter – im vorigen Jahr wird es wieder einen Flohmarkt mit einem Füllhorn an schönen und notwendigen Dingen geben. Zum ersten Mal kommt eine Tombola dazu, für die die Mitglieder der Solawi überraschende Preise für Groß und Klein gesammelt haben.

 

Zum Schmausen gibt es allerhand für den süßen und den salzigen Gaumen, wie zum Beispiel Kuchen, Pfannkuchen am Feuer und Holzofenpizza. Bitte eigenes Essgeschirr (Teller, Tassen, Löffel…) mitbringen!

 

Für Gemüsegarten-Freunde wird es eine Ackerführung geben und Familien können Tiermasken bemalen (auch Einhörner!). Auch ein Spielplatz steht für die Kleinen bereit.

Für Schatten und Regenschutz ist gesorgt.

 

Tag und Uhrzeit: Sonntag, 24.09.23, 12 bis 17 Uhr

Ort: Hinterhof der Grabenstetter Str. 26, Römerstein-Strohweiler

Parkmöglichkeiten: Wanderparkplatz zwischen Grabenstetten und Böhringen (1,5 km entfernt) und auf dem Werner-Hof am Ortseingang Strohweiler. Ist ausgeschildert.

 

Infos 28.08.2023:

 

hallo zusammen, 

 

Gemüseausgabe:

  •  

  • Gurken

  • Zucchini

  • Bohnen (Busch- und Stangenbohnen)

  • Mangold

  • Schnittlauch

  • Petersilie

  • Tomaten

  • Salat

Bitte beachtet die Mail zum Erntedank. 

 

In der Abholgarage liegen die Vorlagen für die Rezepte noch aus, falls noch jemand was zur Sammlung beisteuern möchte. 

 

herzliche Grüße

Sonja

Infos 14.08.2023:

hallo zusammen,

 

Gemüseausgabe:

  • Kartoffeln

  • Knoblauch

  • Zwiebeln

  • Salat

  • Tomaten

  • Gurken (wird nicht für alle Kisten reichen)

  • Zucchini (wird evtl. auch nicht für alle Kisten reichen)

Was die Kartoffeln angeht, hatte ich mich geirrt. Ich habe neulich gegraben und nur Mini-Kartoffeln gefunden. Allerdings ist das an anderen Stellen ganz anders. Letzte Woche haben wir eine Hof-Praktikantin nochmal geschickt, um bei den anderen Sorten Proben zu nehmen und siehe da... Es kommen auch riesige Exemplare aus der Erde!

Daher gibts diese Woche schon die ersten Kartoffeln für euch in der Kiste.

Außerdem gibts Knoblauch und Zwiebeln für euch. Die Knoblauchknollen haben wir schon vor ein paar Wochen geerntet, die sind gut abgetrocknet und ihr könnt sie wie gewohnt lagern.

Die Zwiebeln sind noch nicht trocken, daher darauf achten, dass ihr sie "luftig" lagert, also nebeneinander auf einem Teller oder so... oder ihr könnt sie natürlich auch als Bündel zum Trocknen aufhängen.

 

Solawi-Rezepte-Büchlein:

 

wir wollen ein Büchlein zu euren besten Solawi-Gemüse-Rezepten zusammenstellen.

Dazu findet ihr am Dienstag im Abholraum in einem Ordner Kopien zweier verschiedener Seiten-Layouts.

Ihr könnt euch gerne eine oder mehrere der Kopien mitnehmen und handschriftlich oder getippt eure besten Rezepte drauf schreiben und diese nächsten Dienstag in den selben Ordner wieder einheften. Daraus machen wir dann ein Büchlein, das wir vervielfältigen und so allen, die Inspirationen zum Kochen mit Solawi-Gemüse suchen, wieder frischen Wind in die Küche bringen können.

 

herzliche Grüße

Monika

 

Infos 07.08.2023:

Hallo zusammen,

 

Gemüseausgabe:

  • Gurken

  • Zucchini

  • Salat

  • Tomaten

  • Mangold

  • Schnittlauch

Aktuelles vom Acker:

 

durch das kühle und feuchte Wetter breiten sich die Pilzkrankheiten auf dem Acker aus... unsere Gurken haben ziemlich stark Mehltau. In einem Tunnel müssen wir diese nun räumen, im anderen Tunnel halten sie vielleicht noch etwas aus, aber auch nicht mehr allzu lange.

Auch von den Kartoffeln bekommt vor allem eine Sorte Krautfäule.

Leider sind die Knollen noch nicht wirklich groß und sollten noch ein bisschen im Boden bleiben.

Auch die Schnecken sind immer weiter auf dem Vormarsch. 

Allerdings wächst durch die Feuchtigkeit auch alles enorm schnell. Alles "Blattwerk" wuchert richtig... (Salat, Mangold etc.... natürlich auch alle Beikräuter). Die Früchte, die Wärme benötigen kommen jedoch etwas ins Stocken, z.B die Zucchini.

 

Erntedank und Tombola

 

Wir planen ja am 24.09.2023 unser Erntedankfest. 

 

Angela würde die Organisation einer Tombola übernehmen, hier ihr Text an euch:

Gedacht ist, dass alle Gewinne durchnummeriert sind und jeder Käufer eines Loses dann gleich seinen Preis abholen kann. 

Im Moment denke ich an einen Lospreis von ca 1 €. 

Da letztes Mal viele Familien da waren sollen die Preise Kinder und Eltern ansprechen. Also Spielzeug, Trostpreise, Dekoration, aber auch sehr gerne selbstgemachte Marmelade, Kraeutersalz, Sirup, Blumenkraenze, Gestecke,… 

Die Organisation (Nummern, verpacken) würde ich übernehmen. Allerdings gehe ich gegen Ende der Sommerferien in Urlaub und müsste daher jetzt schon das Meiste machen. 

Es wäre super, wenn Du also etwas Selbstgemachtes oder neuwertiges Spielzeug oder auch gebrauchte + sehr gut erhaltene Sachen für die Tombola hättest und es schon jetzt in die Solawi bringen könntest. In der Garage steht hinten bei den Eiern ein Regal bereit. Kleinigkeiten (Flummi oder so) können in die Schachtel dort gelegt werden. 

Frische Sachen (Blumen💐, 🍎 Äpfel ,…) könnt Ihr gerne bei mir ankündigen (angela.reisenauer@web.de oder 015164618879) 

Deko Objekte oder andere Ideen bitte direkt bei mir oder Monika abgeben. 

DANKESCHÖN!

(Anmerkung von Monika: für Ideen, die ihr loswerden wollt, könnt ihr auch gerne auf diese Mail antworten, falls ihr uns nicht persönlich antrefft)

 

herzliche Grüße

Monika

 

Infos 31.07.2023:

Hallo zusammen,

 

Gemüseausgabe

  • Salat

  • Wirsing (leider auch etwas Schnecken-Zerfressen)

  • Gurken

  • Zucchini

  • Tomaten

  • noch einmal Rote Bete (wenn das Wetter so feucht ist, dann lassen sich die Rote Bete am besten ausdünnen)

  • Reste von den Zuckererbsen

Aktuelles vom Acker:

 

der Regen gefällt dem Gemüse sehr gut. Alles sieht saftig und frisch aus und wir müssen nur im Folientunnel gießen. Momentan düngen wir alles was noch bis in den Herbst/Winter auf dem Acker steht noch einmal, damit es noch etwas "Futter" bis dahin hat.

Auch in den Ferien finden die Ackerzeiten wie gewohnt statt. Allerdingst fahren einige unsrer aktiven Mitglieder in den Urlaub. Diese Woche sind noch nicht so viele weg, aber ab dem 07.08. könnten wir evtl. etwas Engpass bekommen. Wer daheim geblieben ist und Lust hat uns Dienstag Vormittags ab 9 Uhr oder Freitag Nachmittags ab 16 Uhr bei  den Ackerzeiten zu unterstützen, kann das gerne tun. Wir werden in den nächsten Wochen, wenn es malwieder etwas trocken wird auch Zwiebeln fürs Lager ernten, noch etwas Salat und Steckrüben pflanzen. Außerdem muss man nach wie vor Kartoffelkäfer und Schnecken sammeln, sowie an einigen Stellen jäten.

 

Besuch von der Solawi Alfter:

 

die letzen zwei Tage hatten wir Besuch von Barbara. Sie kommt aus der Nähe von Bonn, hat ein "Knopfseminar" im Wollwerk in Münsingen gemacht und unsere Solawi im Internet gefunden und uns angeschrieben, ob sie bei uns übernachten kann.

Sie ist Mitglied in der Solawi Alfter und dort in der Mitgliederbetreuung tätig. Sie hat sich sehr für unsere Solawi interessiert und uns (mir, Anja und Peter) auch viel von ihrer Solawi erzählt. Sie war ganz erstaunt, dass wir keinen Zaun um unseren Acker herum brauchen. Bei ihnen wäre da schon längst Gemüse geklaut worden, meint sie. Da die Solawi nahe an Bonn liegt, sind viele Studenten Mitglied. Diese sind meist nur ein Jahr dabei und ziehen dann oft weg. Deshalb haben sie eine ziemlich hohe Fluktuation an Mitgliedern und müssen jedes Jahr neu suchen. Außerdem ist es nicht so einfach, dass der Acker nicht an einen Hof angegliedert ist und daher kaum Infrastruktur vorhanden ist. Trotzdem produzieren sie für 100 Mitglieder Gemüse. Sie haben Beete nach dem Marktgärtner-Prinzip, die nur 70cm breit sind und dazwischen sind Rasen-Wege. Durch diese Strukturierung halten sie den wertvollen Löss-Boden, der sonst bei starkem Regen weggeschwemmt wird, auf dem Acker.

Wer sich die Solawi noch im Internet anschauen möchte:  

https://solawi-alfter.de/

 

herzliche Grüße

Monika

Infos 15.07.2023:

Hallo zusammen,

 

Gemüseausgabe:

  • Gurken

  • Zucchini

  • Salat

  • etwas Zuckererbsen

  • Knoblauch

  • wenige erste Tomaten

  • Kräuterbund (Schnittlauch und Petersilie)

Wir brauchen Unterstützung in der Gieß-Gruppe!

 

Anfang dieses Solawi Jahres hat sich Annegret sehr lange um das Gießen gekümmert und war täglich mit Gießen beschäftigt. Wenn sie mal nicht konnte, bin ich eingesprungen oder ich habe auch mal einen Aufruf gestartet, dem dann einige von euch nachgekommen sind und eine "Schicht" übernommen haben. Jürgen macht gerade die Urlaubsvertretung für Annegret. 

Nun wäre es aber super, wenn es noch mehr Gieß-Helfer geben würde, die regelmäßig kommen, dann ist es keine so große Belastung für Einzelne. Am besten wäre es, wenn das Gießen wochenweise vergeben wäre. Dann ist die Info-Übergabe nicht ganz so aufwendig, wie wenn die Helfer jeden Tag wechseln.

So sieht der Gieß-Job aus:

sehr verschieden!!! Man kann in der Gieß-Woche richtig viel Arbeit haben oder eher wenig. 

Wenn im Freiland nichts gepflanzt wurde und es geregnet hat, dann muss man nur die Gurken im Folientunnel gießen. Das dauert allein ca 45 min.

Wenn es nicht regnet und viel gepflanzt wurde, dann ist es sinnvoll, wenn man beim Gießen zu zweit ist, da eine weitere Person den Schlauch ziehen muss und es kann auch schonmal 2 Stunden dauern.

Wenn gerade nichts besonderes ansteht, dann reicht es in dieser Jahreszeit, wenn man alle 2 Tage zum Gießen kommt, weil die ganz empfindlichen Pflänzchen, wie der Lauch schon längst angewachsen sind. Außerdem ist das allermeiste im Frühjahr und Frühsommer gepflanzt worden. Die meiste Gieß-Arbeit ist schon gemacht!

Wenn die Sonne scheint, ist es sinnvoll, frühmorgens oder abends zu gießen, damit nicht gleich wieder alles verdunstet und dass die Pflänzchen auch keine Verbrennungen bekommen. 

Also: wer es sich vorstellen kann, die Gießer zu unterstützen: gerne auf diese Mail antworten.

 

Landfrauen Seißen

 

am Donnerstag waren die Landfrauen aus Seißen bei uns und Anja und ich haben ihnen die Solawi vorgestellt. Es war eine sehr wissbegierige und nette Runde und die Führung hat uns viel Freude gemacht.

 

 

 

herzliche Grüße

Monika

 

Infos 09.07.2023:

Hallo zusammen,

 

Gemüseausgabe:

  • Salat

  • Zucchini

  • Gurken

  • Mangold

  • Fenchel

  • Reste von Zuckererbsen

es gibt nun viele reife schwarze Johannisbeeren und auch noch ein paar rote. Kommt und erntet! Gerne auch reichlich!

 

Aktuelles vom Acker:

 

Unser Acker sieht gerade ganz gut aus und auch die Ernten werden etwas üppiger. Allerdings müssen wir dran bleiben mit Kartoffelkäfer und Schnecken sammeln, Mehltaublätter von den Gurken entfernen und natürlich Gießen, gießen, gießen. Damit wir genug zum Gießen haben, haben wir nun schon ein paar Mal Wasser mit einem 1000l Fass von der Hof-Zisterne geholt. Wir haben nun auch schon die Herbst-Salate und Fenchel und Kohlrabi für den Herbst gepflanzt.

 

Immer wieder interessieren sich Menschen für die Solawi: Beim Treffen der Landwirtschaftsmeister aus dem Landkreis Reutlingen, letztes Wochenende auf unserem Hof habe ich eine Gruppe Landwirte über die Solawi geführt und nächsten Donnerstag kommt eine Gruppe der Landfrauen Seißen zu uns an die Solawi. 

Und im Herbst wird über LEADER eine Delegation aus Brandenburg zum Thema Landwirtschaft und Kultur die Solawi besuchen.

 

herzliche Grüße

Monika

 

Infos 04.07.2023:

Liebe Solawis,


unser „Bunter Flohmarkt“ im letzten September war trotz Kälte ein voller Erfolg und hat viel Spaß gemacht. Auch unser Ziel haben wir mehr als erreicht: 1.200 € Spenden finanzierten unsere neue Fräse und es blieb sogar noch etwas übrig.

Dieses Jahr hat die Erntegruppe ein "Buntes Erntedankfest" ausgeheckt. Wir haben zwar kein aktuelles Projekt, das dieses Jahr finanziert werden muss, doch kann unsere Kasse dennoch Rücklagen gebrauchen.

In Rücksprache mit dem Hof und der Erntegruppe hat sich als Termin der Sonntag, der 24. September 2023 herauskristallisiert.

Es freut uns, wenn möglichst Viele von euch dabei sind, auch beim Aufbau am Samstag und beim Abbau am Sonntag.

Ob und wie viel davon Flohmarkt sein wird, ist noch im Werden. Wir befürchten, dass wieder sehr viel zurückbleibt, was viel Arbeit macht, wenn man nicht Müll draus machen will. Letztes Mal war das sehr zeit- und arbeitsaufwendig für uns. Hier sind wir für Anregungen sehr offen!


Wer hat denn Lust, etwas "Buntes" beizutragen? Es kann Selbstgemachtes sein, egal was, eine Mitmachaktion, ein Workshop, was für Kinder, Spiele, Vorträge, Singen ... Was auch immer ihr gerne einbringen wollt. Natürlich sind auch alle Aktionen von letztem Jahr wieder sehr willkommen.

Besonders Kuchen brauchen wir dieses Mal mehr. Sie waren sehr beliebt und sind uns zu schnell ausgegangen. Übrigens bestand die Hälfte unserer Einnahmen letztes Jahr aus Essen&Trinken und die andere Hälfte aus Flohmarkt.

Bitte sendet eure Rückmeldung an Anja: anjaste@posteo.de. Sie sammelt alle Ideen und Helferzusagen und koordiniert sie.

Blühende Grüße vom Acker

Moni, Sigrid und Anja (im Auftrag des Solawi-Orga-Haufens)

 

Infos 01.07.2023:

Hallo zusammen,

 

Gemüseausgabe:

  • Gurken (ziemlich viele)

  • Salate

  • Zuckererbsen

  • erste Zucchini (es wird wahrscheinlich noch nicht für alle Kisten reichen)

  • Fenchel (evtl. auch nicht für alle Kisten)

gerne könnt ihr auch wieder Beeren pflücken. Es gibt noch rote Johannisbeeren - die schwarzen Johannisbeeren sind noch etwas sauer - vielleicht sind sie bis nächste Woche richtig gut

 

Aktuelles vom Acker:

 

nun wächst und gedeiht alles! Der Regen und das warme Wetter begünstigen das Wachstum. Es gibt richtig viele Gurken zu ernten, nach wie vor Salate und Zuckererbsen. Die Zucchini haben viele kleine Fruchtansätze, sogar der Fenchel, der lange so gelb und schlecht ernährt aussah, scheint noch was zu werden.

Mangold und Tomaten stehen in den Startlöchern...

Leider haben die Schnecken fast den ganzen Spitzkohl weg gefressen und auch einiges vom Frühwirsing. Beides wäre eigentlich für die nächsten Ernten als Ausgabe gedacht gewesen. Die Schnecken haben die lange Trockenheit im angrenzenden Blühstreifen ausgeharrt und sind Nacht für Nacht über unseren Kohl her gefallen. (Ich war mal spät Abends draußen: da packt einen das "Schnecken-Grauen", angesichts der Invasion auf den Kohl) Komischerweise stand neben der Kohl-Reihe der Salat - dem die Schnecken nicht viel Schaden zugefügt haben.

Leider haben wir auch viele Kartoffelkäfer in den Kartoffeln. Wer Zeit und Lust hat, kann gerne welche ablesen! Sonst werden wir der Plage nicht Herr!

Die Gurken haben Mehltau, da schneiden wir regelmäßig die befallenen Blätter ab und spritzen mit verdünnter Milch - und der Mangold hat Läuse - den gießen wir mit Brennnesseljauche.

So wird uns jedenfalls nicht langweilig;)

 

herzliche Grüße

Monika

 

Infos 26.06.2023:

hallo zusammen,

 

Gemüseausgabe:

  • Gurken (gibts das erste Mal ne richtig gute Ernte)

  • Salate (malwieder reichlich)

  • Zuckererbsen (evtl. nur für einen Teil der Kisten)

  • Kohlrabi (einige aber vor allem kleine und aufgeplatzte)

die Roten Johannisbeeren sind jetzt prima. Da könnt ihr gerne welche holen. Auch von den Erdbeeren gibts immer wieder welche die rot werden.

Die schwarzen Johannisbeeren brauchen noch ein bisschen.

 

Aktuelles vom Acker:

 

seit dem Regen letzte Woche wächst das Gemüse endlich!!! Man konnte richtig sehen, wie der Acker sich von einem Gelb zu einem Grünton verändert hat.

Sogar die harten Erdklumpen lassen sich nun aufhacken und wir konnten mit dem Traktor die Kartoffeln anhäufeln.

Leider haben die Kartoffeln jetzt schon Kartoffelkäfer. Die müssen wir dann wohl oder übel sammeln.

Die Gurken geben nun richtig Gas und machen viele Früchte. Allerdings haben die Pflanzen im einen Tunnel ziemlich stark Mehltau. Ich habe neulich die befallenen Blätter abgeschnitten und entsorgt. Hoffentlich bekommen wir das in den Griff!

Außerdem pflanzen wir jetzt schon einige Herbstkulturen (Chinakohl, Grünkohl, Broccoli) und es gibt viel zu jäten.... Es herrscht Hochbetrieb.

 

herzliche Grüße

Monika

Infos 20.06.2023:

Hallo zusammen,

 

diese Woche ist ja schon wieder der längste Tag im Jahr!

Und wie jedes Jahr würden wir das mit einer kleinen Feier am Acker begehen.

Da es unter der Woche vielleicht beim einen oder anderen nicht so gut passt und laut Wetterbericht auch gewittrig sein soll, schlage ich vor, dass wir uns dazu diesen Samstag den 24.06. ab 17 Uhr treffen.

So können alle mit Kindern, die nicht so lange wach bleiben, auch kommen und wer erst später am Abend dabei sein will, kann auch später kommen.

Ob es möglich und erlaubt ist, ein Feuer zu machen, weiß ich im Moment auch nicht - ich denke, das hängt davon ab, wie viel es in den nächsten Tagen regnet. Das können wir ja noch rausfinden. Und wenn man kein feuer machen darf, dann können wir uns ja auch so treffen.

Das Fest soll ganz zwanglos und unkompliziert sein. Wer Lust hat, was kulinarisches beizutragen, kann gerne was mitbringen. Getränke und evtl. Grillzeugs bringt jeder selbst. Biertischgarnituren und Holz haben wir vor Ort.

Wer Musik macht, kann auch gerne was zur Stimmung beitragen.

 

Wir freuen uns auf euch!!

 

Herzliche Grüße

Monika

Infos 12.06.2023:

Hallo zusammen,

 

Gemüseausgabe:

  • viel Salat

  • Kohlrabi

  • Lauchzwiebeln

  • erste Zuckererbsen

gerne könnt ihr Kräuter, Blumen und Erdbeeren zum Naschen pflücken. Die Johannisbeeren sind auch schon rot, aber noch ziemlich sauer. Ich denke in ca einer Woche kann man die ersten ernten.

 

Aktuelles vom Acker:

 

eeendlich kommt der lang ersehnte Regen!!! Die Zisterne, aus der wir den Acker bewässern ist fast leer geworden und Dirk hat, damit wir übers Wochenende kommen, Leitungswasser rein laufen lassen. Die Zisterne ist in den letzten Sommern schon ein paar Mal leer gewesen, aber noch nie so früh im Jahr. Da die Dachfläche, mit der die Zisterne gespeist wird, nicht so groß ist, füllt diese sich auch nicht so schnell. Daher werden wir noch Wasser aus der Zisterne am Bauernhof rüber pumpen oder fahren oder weiter mit Leitungswasser füllen müssen.

 

Es ist leider manchmal etwas frustrierend, dass durch das extreme Wetter vieles von unserem mühevoll gepflanzten und gesäten Gemüse nicht gedeiht und wir entscheiden müssen, welche Pflanzen Wasser bekommen und welche nicht, weil wir nicht genug haben und uns auch die Zeit zum Gießen ausgeht und gleichzeitig der Regen im Frühjahr im Übermaß den Boden verdichtet hat und wir nur begrenzt die Möglichkeit hatten, das Nass für spätere Zeit verfügbar zu halten.

Wir könnten in teure Technik, Gewächshäuser und Zisternen investieren oder versuchen, auf natürliche Weise den Boden und die Landschaft zu gestalten, um das Wasser zu halten und verfügbar zu machen.

 

Anja hat ja letzten Dienstag an der Tagung "Aufbäumen gegen die Dürre" teilgenommen und auch eine Zusammenfassung an euch geschickt.

Ich denke, es ist die Aufgabe der Solawi, die Landschaft nachhaltig zu gestalten und Neues auszuprobieren, um den Boden fruchtbar zu erhalten und das Wasser darin zu halten. Wir bemühen uns ja schon seit langem, möglichst viel zu mulchen, um den Boden zu bedecken und auch Gießwasser zu sparen. Außerdem beschäftigen wir uns zur Zeit mit Schafwolldünger, der unter anderem eine große Wasserspeicher-Kapazität hat.

Auch die Pflanzung weiterer schattenspendender Hecken und mehrjähriger Pflanzen, wie Rhabarber, Beeren und Nüsse scheint mir sinnvoll. Ein paar haben wir vor ein paar Jahren gepflanzt, aber noch nicht genug.

Mein Bruder ist Förster und beschäftigt sich mit Agroforst (Gehölze werden mit Ackerbau kombiniert). Ich werde mit ihm mal die Solawi dahingehend anschauen, wo sich weitere Pflanzungen eignen würde.

 

herzliche Grüße

Monika

 

Infos 12.06.2023:

Hallo zusammen,

 

Gemüseausgabe:

 

diese Woche gibts nun wieder eine reguläre Gemüseausgabe.

Ihr werdet in euren Kisten folgendes finden:

  • Salate

  • Bundzwiebeln

  • die eine Hälfte der Kisten bekommt die ersten Gurken (die andere dann nächste Woche)

  • etwas Spinat

  • kleine Kohlrabis

im Beet vor dem Folientunnel sind die ersten Erdbeeren reif. Wer mag kann gerne vorbei schauen und sich welche zum Naschen ernten

 

Aktuelles vom Acker:

 

dass es extrem trocken ist, ist ja mittlerweile nichts Neues mehr und scheinbar nun jedes Jahr ein Thema. Wir haben nun das Gemüse das in den letzten Wochen gepflanzt wurde gut durch gebracht und fast alles ist schon angewachsen. Aber wir können eben nicht alles gießen, weil unser Wasservorrat nicht für alles reicht und auch weil es zeitaufwendig ist. Daher gibts einiges, was nun wegen Wassermangel kleiner bleibt und nur mäßig gedeiht... wenn es nicht regnet, dann gibt es weiterhin nur Mini-Ernten...

Auch in der Landwirtschaft siehts nicht anders aus. Peter macht diese Woche einen Not-Grasschnitt. Weil das Gras sonst verdorrt und gar keinen Futterwert mehr besitzt und er fürchtet um seinen Mais, den er im Mai gesät hat (wie wir auch das meiste) und der bisher noch kaum einen Regen gesehen hat.

Morgen gibt es eine online-Tagung zum Thema: "Wie können wir das Wasser in der Landschaft halten". Anja nimmt für uns daran teil -vielleicht erfährt sie ja Interessantes und Nützliches für uns.

 https://eveeno.com/aufbaeumen_gegen_die_duerre

 

herzliche Grüße

Monika

 

Infos 05.06.2023:

hallo zusammen,

 

Aktuelles vom Acker:

 

morgen (06.06.) müssen wir, wie schon angekündigt, nochmal eine Gemüseausgabe aussetzen.

Für nächste Woche den 13.06. plane ich wieder eine Ausgabe ein und hoffentlich müssen wir dann auch keine mehr aussetzen.

 

Die Bedingungen auf dem Acker sind nach wie vor schwierig...

Da es nun schon einige Zeit nicht geregnet hat, ist die obere Schicht des Bodens extrem hart geworden. Wir müssen entscheiden, welche Pflanzen gegossen werden und welche nicht, da die Zisterne nicht unendlich viel Wasser fasst und irgendwann leer ist, wenn es nicht regnet. Daher gießen wir nur was unbedingt nötig ist: das sind vor allem die neu gepflanzten Setzlinge und die Gurken im Folientunnel.

Wir haben fast alles mit Grasschnitt gemulcht - das hilft viel gegen das Austrocknen: aber natürlich auch nicht ewig. Immerhin gefällt den Schnecken, die anfangs über unser Gemüse hergefallen sind, das trockene Wetter überhaupt nicht.

Im Folientunnel setzen die ersten Pflanzen schon Gurken an. Solange wir die gut gießen, gefällt ihnen das warme Wetter und wir haben bald viele Gurken. 

Auch die Johannisbeeren und Erdbeeren tragen sehr reichlich. Sie müssen nur noch rot werden, dann könnt ihr euch dort selbst bedienen.

 

herzliche Grüße

Monika

 

Infos 30.04.2023:

Hallo zusammen,

 

der Mai naht und somit auch bald die erste Gemüseausgabe:

 

diese wird am Dienstag den 09.05. sein.

 

alle, die einen 14-tägigen Anteil haben, bekommen in den nächsten Tagen noch eine Mail, ob sie am 09.05. dran sind oder in der Woche drauf, am 16.05. 

(Wir haben nämlich zwei 14-tägige Abholgruppen, damit wir jede Woche ungefähr die gleiche Menge ernten müssen)

 

Wie gehabt, könnt ihr euer Gemüse zwischen 12 und 21 Uhr bei uns in der Garage abholen. (Für alle, die noch nie da waren: wir wohnen in der Grabenstetter Straße 26 - die Garage ist hinter dem Haus).

Ihr könnt die grüne Kiste, die unter eurem Namensschild steht, mit nach Hause nehmen und die leere Kiste bei der nächsten Gemüseabholung wieder mitbringen oder ihr bringt ein eigenes Gefäß mit und lasst die grüne Kiste in der Garage stehen.

Bitte hakt euch in der ausliegenden Liste ab, wenn ihr die Kiste geholt habt. 

 

In der Garage gibt es die Möglichkeit, die eine oder andere selbst gemachte Köstlichkeit von anderen Solawi-Mitgliedern zu erwerben. Es steht jeweils ein Kässchen dabei.

 

In den letzten Jahren gab es auch immer die Möglichkeit, ein Eierabo vom Kalmbach-Hof aus Grabenstetten mit zu bestellen. Ich muss zugeben, dass ich da noch gar nicht nachgefragt habe, ob das auch dieses Jahr wieder möglich ist und wie die Preise sind. Ich werde da noch fragen und dann findet ihr dazu Infos und eine Liste in der Garage, in die ihr euch eintragen könnt.

 

Bei der ersten Ausgabe gibts:

  • Salat

  • Radieschen

  • Spinat (die Menge wird nicht riesig sein und die Blätter sind noch recht zart, daher prima geeignet für Salat - bei Kochen bleibt evtl.nicht sehr viel übrig;))

  • Asiasalat

ihr könnt bei jeder Ausgabe auch gern an der Kräuterspirale auf dem Acker schauen, ob gerade etwas wächst, was ihr brauchen könnt und euch selbst etwas abschneiden.

 

Es gibt auch Abholgemeinschaften, in verschiedene Richtungen. Wer neu dabei ist und Interesse hat, sich mit dem Gemüse-Abholen mit anderen abzuwechseln, kann gerne auf diese Mail antworten, dann vermitteln wir.

 

herzliche Grüße

Monika Werner

bottom of page